Sanierung und Umbau der Hildburgschule in Rinteln

Die Hildburgschule in Rinteln an der Klosterstraße wurde in mehreren Bauabschnitten saniert und umgebaut. Es war erforderlich, die Schule auf den heutigen Standard des Brandschutzes auszurüsten. So erhielt sie in den Bereichen der Flure und Treppenhäuser Trennwände und Rauchschutztüren aus Aluminium- und Stahl-Glas-Konstruktionen, die die Sicherheit des Gebäudes und der Schüler möglichst unauffällig erhöhen. Ein weiterer Fluchtweg ist über einem Flachdachbereich aus einer Aluminium-Glas-Konstruktionen entstanden. Eine Brandmeldeanlage wurde installiert. Zudem sind die Lehrfachräume für Biologie, Chemie und Physik grundsaniert worden. Einige andere Klassenzimmer sind anders aufgegliedert worden. Die Umrüstung verschiedener Räume erfolgte durch die Schulreform. Eine Mensa wurde für den Ganztagsschulbetrieb errichtet. Die durch die Umbauten und Installationen notwendigen Folgearbeiten, wie Maler- und Bodenbelagsarbeiten vervollständigten die Maßnahme. Die Bauarbeiten wurden großteils in den Schulferien erbracht, um den Schulalltag nicht zu stören. Dies erforderte straffe Zeitpläne und eine gute Organisation zwischen den Gewerken.
Die Maßnahme ist vorerst 2005 abgeschlossen worden. Weitere Arbeiten stehen im Bereich der angrenzenden Sporthalle in 2006 an.

Wir sind der richtige Partner für Ihr Projekt

Treten Sie jetzt unverbindlich mit uns in Kontakt.

Anfahrt

Ingenieurbüro Wehmeyer
Meinser Straße 13
31675 Bückeburg-Warder

Routenplaner

Kontakt

Tel.: 0 57 22 / 95 90 - 0
E-Mail: info@bauing-wehmeyer.de

Kontakt

Teilen

In sozialen Netzwerken teilen:

nach oben