Sanierung und Umbau eines denkmalgeschützten ehemaligen Wohn- und Geschäftshauses zu einem Restaurant in Obernkirchen

Das Fachwerkgebäude ist im 17. Jahrhundert als Wohn- und Geschäftshaus errichtet worden. Der Gewölbekeller im rückwärtigen Bereich des Gebäudes weist sogar die Jahreszahl von 1618 auf dem Sandsteinsturz des Eingangs auf. Zum Ende des 19. Jahrhunderts ist das Gebäude schon modernisiert und zu Wohnzwecken umgebaut worden. Nach jahrelangem Leerstand wurde 2001die umfassende Sanierung in Angriff genommen. Im Rahmen der Stadtsanierung konnte die Maßnahme finanziell unterstützt werden. Gleich zu Beginn der Arbeiten stellte sich heraus, dass das Gebäude sogar von dem Echten Hausschwamm befallen war. Die Konsequenz daraus erforderte die komplette Entkernung des Gebäudes um alle befallen Hölzer zu finden und auszubauen. Nachdem das Fachwerk zum Teil ersetzt und gerichtet war, konnte mit der neuen Ausmauerung mit Ziegelsteinen begonnen werden. Die Gefache wurden von außen wieder verputzt. Von Innen erhielten die Außenwände einen neuen Aufbau aus Holzwolleleichtbauplatten mit Putz. Das Dach wurde mit Holzschalung und alten Hohlziegeln neu eingedeckt. Das Gebäude erhielt eine Stahlbetonbodenplatte mit Dämmung und einem Belag aus Sandsteinplatten. Die Decken sind mit neuen Eichendielen belegt worden. Im Bereich der Diele und den Seitenbereichen wurde das Fachwerk in beiden Geschossen offen gehalten, so entstand der Restaurantbereich mit seinem besonderen Charme.

Besuchen Sie doch mal die Speise- und Schankwirtschaft „Pfeffer & Salz“ in der Langen Straße 14 in Obernkirchen.

Wir sind der richtige Partner für Ihr Projekt

Treten Sie jetzt unverbindlich mit uns in Kontakt.

Anfahrt

Ingenieurbüro Wehmeyer
Meinser Straße 13
31675 Bückeburg-Warder

Routenplaner

Kontakt

Tel.: 0 57 22 / 95 90 - 0
E-Mail: info@bauing-wehmeyer.de

Kontakt

Teilen

In sozialen Netzwerken teilen:

nach oben